07.11.2016

Partyrock-Sew Along Teil 4: Finale - Let's Party!

Na ja, von Party kann nicht so wirklich die Rede sein, eher ein gemütliches Sit-In mit viel Essen und Trinken, nämlich der 89ste Geburtstag meines Schwiegervaters. Zu diesem Anlass sollte der Rock fertig sein und das habe ich auch geschafft.









Party oder Alltag?
Der Rock ist aber keinesfalls ein Anlassrock geworden, sondern auch im Alltag gut tragbar. Im Winter fahre ich eigentlich weniger viel Fahrrad, aber ich finde es trotzdem toll, dass ich mit diesem Rock mal schnell zum Bäcker sausen kann. Für Familienfeiern, ins Büro .... ist er bestens geeignet. Zu einer richtigen coolen Party schwebt mir einer aus einem leicht glänzenden Stoff vor und dann mit einem engen Oberteil. Einen aus einem flattrigen Leo-Stoff hätte ich auch sehr gerne. Mal sehen, vielleicht nähe ich mir ja noch einen für Silvester, wenn ich denn dann einen passenden Stoff finde.
Ich finde, dass der Rock am besten mit einem engen Oberteil aussieht. Weil ich mein schwarzes Lieblingsshirt wegen Alterserscheinungen leider ausmustern musste, blieb nur noch meine schwarze Wickeljacke. Die finde ich ganz ok, allerdings stören mich in Verbindung mit dem Partyrock die herunterhängenden Bänder. Ich muss also ganz dringend noch ein passendes Oberteil nähen.

Zufrieden und etwas gelernt?
Ich bin sehr zufrieden - ich war mir ja gar nicht so sicher, ob mir der Rock überhaupt stehen würde. Sicherlich hätte ich den Rock auch ohne Sew-Along nähen können, aber einige hilfreiche Tipps habe ich doch mitgenommen. Außerdem ist das gemeinsame Nähen - wenn auch nur virtuell - immer schön.
Bei Größe 0 würde ich bleiben. Ich habe ihn noch etwas enger genäht, würde aber das Schnittmuster nicht anpassen, da ich mir nicht sicher bin, ob sich ein anderer Stoff nicht anders verhält. Dieser ist crepeartig und dadurch etwas dehnbar. Beim nächsten Rock würde ich darauf achten, dass der Stoff nicht nachgibt und sich gut bügeln lässt. Nicht ganz so zufrieden bin ich mit dem angeschnittenen Beleg. Bei meinem Stoff lässt sich die Bruchkante nicht so gut einbügeln, absteppen mag ich aber auch nicht, weil ich Angst habe, dass der Bund ausleiert (doppelt mit fadenverstäkter Einlage! versehen)

Taschen fehlen mir nicht, aber ich fände es toll, wenn es noch eine Anleitung zum Füttern des Rocks geben würde.

Ich bin sehr gespannt, welche Schnittmuster aus dem Hause crafteln/stokx es demnächst noch geben wird und danke Meike für diesen wunderbaren Sew-along!  

Kommentare:

  1. Doch doch, er steht dir sehr, und die Farbe ich wunderbar.
    ich freue mich sehr dich samstag zu sehen.
    LG sybille

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deinen Rock sehr gelungen und meiner Meinung nach passt das Oberteil wunderbar. Ich finde auch, dass enge Oberteile sich am besten dazu machen.
    Sehr schön!
    Liebe Grüße,
    yacurama

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt auch alles: Frau, Rock, Farbe, Jacke dazu und ich finde es spannend, dass sich ein "crepeartiger Stoff" zu eigen scheint!

    Schön, dass Dir der Sew-Along gefallen hat. Ja, deswegen schrieb ich "feste Einlage". Ich habe bei meinem Jeansrock auch das Problem, dass er weiter wird. Aber der Rock lässt sich ja leicht enger nähen. Da würde ich auch ersteinmal nichts am Schnittmuster ändern.

    AntwortenLöschen